5 Yoga Techniken zur Stressverminderung

with Keine Kommentare

 

Stress vermindern durch Yoga

Der Yogaboom hat in der westlichen Welt so richtig eingeschlagen: Eine Zunahme von 400% an Yogapraktizierenden in den USA in nur 10 Jahren und ähnliche Zahlen in Europa, und ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen. Die Menschen praktizieren Yoga, um fit zu werden, gute Gesundheit zu erhalten, und vor allem, um mentale Ausgeglichenheit wiederherzustellen in einer chaotischen Welt voller Stress, Unsicherheiten und Anomalien.

Yoga hat seine Fähigkeit, effektiv Stresssymptome zu erleichtern und uns zu Ausgeglichenheit zurückzuführen, bereits bewiesen. Aber wie schafft Yoga dies? Wie besänftigt es den Geist? Und wie kannst du deine Praxis so einrichten, dass du vollen Nutzen aus Yogas Antistresswirkungen für dich ziehen kannst?

Heute wollen wir uns 5 Wege ansehen, auf denen Yoga Stress vermindert:

  1. Stretching
  2. Atmungstechniken
  3. Tempo verlangsamen
  4. Bewusstsein erweitern
  5. Dich erneut mit dir selbst verbinden

Mentale Anspannung durch Stretching erleichtern

Mentaler Stress hinterlässt seine Spuren im Körper in Form von angesammelter Verspannung. Indem wir verschiedene Teile unseres Körpers sanft strecken, lösen wir diese Spannungen nicht nur in unserem physischen Körper auf, sondern auch dort, wo sie eigentlich entstanden sind – in unserem Geist (unserem mentalen Körper). Insbesondere vorwärtsbeugende Asanas beruhigen den Geist, weil sie unsere Energie nach innen lenken.
Empfohlene Übungen: Paschimottasana, Kurmasana, Yoga Mudra, Balasana

Ändere deine mentale Verfassung durch Atmungstechnik

Mentale Aktivität spiegelt sich auch in unserer Atmung wieder. Ob wir gerade während des Berufsverkehrs voll konzentriert Auto fahren oder mit Freude ein unerwartetes Geschenk entgegennehmen – jede mentale oder emotionale Aktivität ist mit einem bestimmten Atemmuster verbunden. Und wiederum führt auch die spezifische Weise, auf der wir während einer Pranayama-Übung atmen zu einem spezifischen Zustand unseres Geistes.
Nadi Shodana, Bhramari und Ujjayi Pranayama haben alle eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf den Geist.

Tempo verlangsamen

Ein agitierter, verstörter Geist hat für absolut gar nichts Zeit. Wenn du entspannen willst, dann nimm dir Zeit – mach laaaangsam und tuuu weniger. Vermeide es, viele Dinge gleichzeitig zu tun. Kein Multitasking. Was immer du tust: Nimm dir Zeit und mach es richtig – mit Qualität.

Empfohlene Übungen auf der Matte: Sonnenaufgang/Sonnenuntergang und der halbe Sonnengruß

Sei aufmerksam

Der Geist sinnt ständig über die Vergangenheit nach und plant bereits die Zukunft. Aber das Leben ist hier und jetzt! Diese kleine Technik, den gegenwärtigen Moment zu leben, ist unheimlich wirksam, wenn es darum geht, den Geist ruhig zu stellen. Sobald du beginnst, die Gegenwart bewusst zu erfahren, lässt du alle Sorgen deines Geistes weit hinter dir.

Das bedeutet natürlich nicht, dass wir niemals über die Vergangenheit oder die Zukunft nachdenken sollten. Aber wir dürfen dort nicht stecken bleiben.

Trainiere deine Aufmerksamkeit durch Meditation, und versuche deine Yogaübungen auf der Matte mit voller Aufmerksamkeit auszuführen. Dann wird es auch viel leichter sein, in allen deinen anderen Aktivitäten präsent zu sein.

Eine sehr wirksame Meditationsmethode, um Aufmerksamkeit zu trainieren, ist Antar Mauna.

Komm mit dir selbst in Kontakt

Wo bist du? Findest du dich selbst in deinen täglichen Aktivitäten? Sind sie mit dem verbunden, was dir am wirklich am Herzen liegt? Mit sich selbst in Kontakt sein ist so wesentlich im Leben, und es ist das Allerkostbarste, was wir haben. Wenn du fühlen kannst, was wirklich wichtig für dich ist, dann schrumpft alles andere auf seine natürliche Größe zusammen. Die meisten Dinge scheinen nur wichtig zu sein; sie sind eigentlich nicht sooo wichtig. Zumindest nicht im Vergleich zu den Dingen, die dir wirklich am Herzen liegen. Verbinde dich mit deinen Gefühlen, fühle dein Herz, fühle, was du mit anderen teilen möchtest, fühle die Liebe in deinem Herzen. Und komme in Kontakt mit den Herzen anderer.

Yoga Nidra ist eine Praxis, die uns mit unserer inneren Welt verbindet. Kirtan heilt unsere emotionale Welt. Es öffnet und erweicht unsere Herzen.

Was sind deine Tipps, um Stress zu abzubauen? Was führt dich zu Ausgeglichenheit zurück? Schreibe etwas in das Feld für Kommentare weiter unten.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden. Die Fähigkeit mit Stress umzugehen kann unsere Lebensqualität gewaltig erhöhen.

Deine Gedanken zu diesem Thema